Picknick-Körbchen

Ein gemeinsames Picknick kann neue Kraft und neuen Mut geben – sogar, wenn es in Corona-Zeiten vielleicht nur auf dem Zimmerboden oder dem Balkon stattfinden kann.

16. Mai 2020

In den Evangelien der Bibel wird berichtet, dass auch Jesus mit seinen Freunden hinausging, auf einen Berg. Und sich dort von ihnen verabschiedete – aber nicht, ohne ihnen zuvor Kraft und Mut zu zusprechen. 

Ein gemeinsames Picknick kann neue Kraft und neuen Mut geben – sogar, wenn es in Corona-Zeiten vielleicht nur auf dem Zimmerboden oder dem Balkon stattfinden kann.

Unser kleines Picknickkörbchen ist für ein ‚Puppen-Picknick‘ gedacht….oder, wenn ihr viele kleine Körbchen bastelt und mit Leckereien füllt, auch für die Familie.

 

Du brauchst

  • Pappe, hier
    • 9x12 cm (das geht aber auch größer – und auch aus Verpackungs-Pappe, die du mit Stoff oder Geschenkpapier bekleben kannst)
    • 1,5x 12 cm für den Haltegriff
  • 2 Musterklammern (du kannst aber auch Klebeband nehmen)
  • 1 Geo-Dreieck 
  • 1 Stift
  • 1 Schere
  • 1 Nadel zum Stechen der Löcher

 

So geht's

Zeichne die Falt- und Schnitt-Linien wie auf dem Foto ein: die Längs- und die Querseite werden dadurch jeweils in 3 Abschnitte eingeteilt.
Dann schneide an der schmalen Seite die Zeichenlinien bis zur Querlinie ein.
Falte alle Teile einmal nach innen.
Steche die Löcher, wie auf dem Foto zu sehen.

Falte nun die Seitenwände hoch und stecke die Musterklammer durch die 3 Pappteile und die eine Henkelseite.

Wiederhole das Ganze auf der anderen Seite: fertig ist dein Picknick-Körbchen!